ephorie.de - Das Management-Portal

NEU - Service für alle ephorie.de-Nutzer - NEU

amazon-Suchbutton jetzt hinzufügen!

amazon-Suchbutton für Ihre Google-Toolbar: Jetzt hinzufügen!

ephorie.de
Das Management-Portal


Inhalt  Suchen  Newsletter  Gewinnspiel  Über uns


     

 


     

^ Ebene höher ^

50 Mal Rhetorik

Stressfrei reden in wichtigen Standardsituationen

"Hier erfahren Sie, wie Sie rhetorische Herausforderungen meistern, die immer wieder bei Gastspielen vor Publikum auftauchen.'"

 

 

Mehr Infos zum Buch bei amazon!

Buch
Preis:
EUR 24,00
 

Mehr Infos zum Buch bei amazon!

Hörbuch
Preis: EUR 14,80
 

 
Bewertung (max. 10)

9

 

Review

Der ehemalige Bundesaußenminister Genscher wurde bei einer Rede durch den rüden Zwischenruf "Arsch!" unterbrochen. Genscher blieb souverän: "Nett, dass Sie sich uns vorstellen. Mein Name ist übrigens Genscher." So macht Rhetorik Spaß! Nicht mit erhobenen Zeigefingern von selbsternannten Rhetorik-Experten, sondern mit vielen Anekdoten, Zitaten und mit lustigen bis kritischen Begebenheiten kommt dieses Buch daher.

Dabei zielt es eher auf den Redner, der sich bereits erste rhetorische Sporen verdienen konnte. Themen sind daher auch nicht die absoluten Basics (die darf man woanders nachlesen), sondern Standardsituationen, in die man als Redner immer kommen kann: Spontane Reden, Zwischenfragen, Anfeindungen, Missgeschicke, den Faden verlieren, Killer-Phrasen, Reden in fremden Sprachen und viele andere mehr.

Sehr schön an dem Buch ist, dass es so viele geistreiche Bonmots enthält, dass man es auch mit Gewinn lesen kann, wenn man gar keine Reden halten will. Und eines gilt sowohl für gute Reden als auch für gute Rezensionen: Sie sollten sowohl einen guten Anfang als auch ein gutes Ende haben ...und beide sollten möglichst dicht beieinander liegen.

 

Zielgruppe

Alle, die bereits (erste) rhetorische Erfahrungen gemacht haben und sich auf Standardsituationen noch besser vorbereiten möchten - aber auch alle, die einfach nur geistreiche Anekdoten und Bonmots mögen.

 

Inhalt
Einleitung oder: Rendezvous mit einem Löwen. 9
Fall 1: "Reden um des Redens willen?" - Ihre Zuhörer wollen mehr!
Fall 2: Lehrwert schaffen - Lohnt sich Ihre Rede für die Leute?
Fall 3: Der Zuhörer, das unbekannte Wesen - Mit wem haben Sie es zu tun?
Fall 4: Gut gemeint - Kommt Ihre Botschaft wirklich an?
Fall 5: Nicht alles schon am Anfang verraten - Wie Sie es spannend machen.
Fall 6: Jetzt sind Sie dran: Sie müssen spontan eine Rede halten.
Fall 7: Beantworten Sie alle Fragen ausreichend. Oder ausweichend.
Fall 8: Schweigen Sie! Jedes Publikum wird mal müde.
Fall 9: "Ihre Zahlen sind nicht objektiv!" - Wenn Ihre Statistiken angefeindet werden.
Fall 10: From Rags to Riches - So bauen Sie Ihre Zuhörer wieder auf.
Fall 11: Eigentor? Nehmen Sie Ihr Missgeschick sportlich.
Fall 12: Mehr als tausend Worte - Sprechen Sie in Bildern.
Fall 13: "Ich hätte da mal eine Frage" - Wie reagieren Sie auf Zwischenrufe?
Fall 14: "... sonst antworte ich Ihnen!" - So gehen Sie mit Störern um.
Fall 15: 24 Stunden später ... - Wenn Sie nicht schlagfertig sind.
Fall 16: Bewusstseins(tr)übung - Wie Sie den Faden wiederfinden.
Fall 17: "Sie haben doch keine Ahnung!" - So zeigen Sie es Ihren Kritikern.
Fall 18: Die Jugend von heute - Punkten beim jungen Publikum.
Fall 19: Alles klar oder was? - Wenn niemand eine Frage stellt.
Fall 20: Anekdote als Eisbrecher - Lockern Sie die Stimmung auf.
Fall 21: Entdecken Sie die Langsamkeit - Rezepte gegen schnelles Reden.
Fall 22: Äääh, so & Co - Störender Wortmüll.
Fall 23: Nicht die optimalste Lösung - Zügeln Sie Superlative.
Fall 24: Delphisches Debakel - Sie lagen mit Ihrer Prognose falsch?
Fall 25: Keine Beißvorlage für Hunde - Wenn Sie der letzte Redner sind.
Fall 26: Loben Sie auch mal Ihren Gegner. Und nehmen Sie ihn in Schutz!
Fall 27: Wenn Ihnen ein Licht ausgeht - So meistern Sie Ihre Panne.
Fall 28: Zerbrechen Sie sich den Kopf - Ihres Gegners.
Fall 29: Streiten mit Gandhi - Wenn Sie auf Deeskalation setzen.
Fall 30: "Zu teuer!", "Geht nicht!", "Falsch!" - So reagieren Sie auf Killer-Phrasen.
Fall 31: 37 Grad gefühlte Temperatur - Lassen Sie es menscheln.
Fall 32: Passt unter jeden Scheffel - Wie Sie mit Understatement punkten.
Fall 33: Publikumsimpfung - So ziehen Sie die Zuhörer auf Ihre Seite.
Fall 34: Halb so schlimm - Angst Nummer zwei ist der Tod.
Fall 35: "Beginnen Sie mit der neunzehnten!" - So fassen Sie sich garantiert kurz.
Fall 36: Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst: Wie Sie dennoch Mut machen.
Fall 37: Pessimisten küsst man nicht. Optimisten sind erfolgreicher - auch als Redner.
Fall 38: Das Universum ist ein Fußball - Nutzen Sie die Popularität des Sports.
Fall 39: Machen Sie die Rechnung - aber bitte nicht so kompliziert!
Fall 40: Nur mit echten Nägeln - Wie Sie Ihr Gesicht wahren.
Fall 41: "Das hat Luther aber nicht gesagt!" - Sie sollten schon richtig zitieren.
Fall 42: Kein schlechter Scherz - Humor in Ihre Rede!
Fall 43: "Ich könnte ihn jederzeit wiederholen" - Wie Sie und Ihre Zuhörer aus Fehlern lernen.
Fall 44: Witze ganz ohne Gebrauchsanleitung - als Deutscher im Ausland.
Fall 45: Schöne Verlierer - So lernen Sie, mit Niederlagen umzugehen.
Fall 46: Keep it simple - Ihr Auftritt in Englisch.
Fall 47: Diskriminierung beginnt mit der Sprache - Wie korrekt sollten Sie sein?
Fall 48: Dienen oder sich bedienen? Politische Reden.
Fall 49: Bevor Sie am Ende sind - kommen Sie zum Schluss.
Fall 50 und Epilog: Sie haben noch nicht alles gesagt?

 

Autoreninfo

Ralf Höller arbeitet seit vielen Jahren im Bereich Rhetorik. Er publiziert regelmäßig Artikel in Fachmagazinen und ist seit 2000 Chefredakteur des Rhetorik-Newsletters, der wöchentlich erscheint.

 

Schlagwörter

Karriere / Karriereplanung / Rhetorik / Rede / Reden / Ansprache / Ansprachen / Präsentation / Präsentationen / Standardsituationen / kritische Situationen / Anekdoten / Zitate / Bonmots

 

Weitere Titel

Erfolgreich präsentieren

Die WOW-Präsentation