ephorie.de - Das Management-Portal

NEU - Service für alle ephorie.de-Nutzer - NEU

amazon-Suchbutton jetzt hinzufügen!

amazon-Suchbutton für Ihre Google-Toolbar: Jetzt hinzufügen!

ephorie.de
Das Management-Portal


Inhalt  Suchen  Newsletter  Gewinnspiel  Über uns


     

 


     

^ Ebene höher ^

Buckingham, Clifton: Entdecken Sie Ihre Stärken jetzt!

Das Gallup-Prinzip für individuelle Entwicklung und erfolgreiche Führung

"Mit Schulungen versuchen die Unternehmen, die Schwächen ihrer Mitarbeiter auszugleichen. Damit gehen sie den falschen Weg [...]."

 

 

Mehr Infos zum Buch bei amazon!

Preis: EUR 24,90
 

 

Bewertung (max. 10)
10
 
Warum sollte man dieses Buch lesen?
Mit Schulungen versuchen die Unternehmen, die Schwächen ihrer Mitarbeiter auszugleichen. Damit gehen sie den falschen Weg, denn ihre Entwicklungspläne konzentrieren sich darauf, Lücken zu schließen. Stattdessen gilt es, die besonderen Talente der Mitarbeiter zu fördern und so ihre Stärken auszubauen.
 
Erste Übersicht
Marcus Buckingham und Donald Clifton haben auf der Grundlage einer breit angelegten Befragung 34 Leitmotive des menschlichen Talents ermittelt, mit denen die Begabung eines jeden Menschen beschrieben werden kann. Das Buch erläutert die Funktionsweise des Stärkenprofils, stellt die 34 Talent-Motive in ihren Ausprägungen vor und zeigt, wie die Ergebnisse im Führungsalltag umgesetzt werden können.
 
Der Inhalt im Einzelnen

1. Die Anatomie einer Stärke

Um die Stärken von Menschen zu nutzen, sind drei Werkzeuge erforderlich:
• das Verständnis, wie man die eigenen Talente von den Dingen unterscheiden kann, die sich lernen lassen;
• ein System zum Erkennen der eigenen dominierenden Talente; und
eine gemeinsame Sprache zur Beschreibung der eigenen Talente.
Wenn man diese Stärken aufbauen will, ist neben Wissen auch Können erforderlich. Können verleiht dem Wissen, das auf Erfahrung beruht, Struktur in der Weise, dass das gesammelte Wissen in eine Folge von Arbeitsschritten formalisiert wird, bei deren Befolgung sich Leistung ergibt. Das Können versetzt einen in die Lage, das Versuch-und-Irrtum-System zu vermeiden und die besten Erkenntnisse in die eigene Leistung einzugliedern.
Talent ist jedes nachhaltige Denk-, Gefühls- und Verhaltensmuster, das produktiv eingesetzt werden kann. Talente sind beständig, einzigartig und dauerhaft.

2. Den Ursprung der Stärken erkennen

Mit dem Strength-Finder-Profil kann jeder Mensch herausfinden, wo er das größte Potenzial für eine Stärke hat. Das Profil misst 34 Talent-Leitmotive: Analytik, Anpassungsfähigkeit, Arrangement, Autorität, Bedeutsamkeit, Behutsamkeit, Bindungsfähigkeit, Disziplin, Einfühlungsvermögen, Einzelwahrnehmung, Enthusiasmus, Entwicklung, Fokus, Gerechtigkeitssinn, Harmoniestreben, Höchstleistung, Ideensammeln, Integrationsbestreben, Intellekt, Kommunikationsfähigkeit, Kontaktfreudigkeit, Kontext, Leistungsorientierung, Selbstbewusstsein, Strategie, Tatkraft, Überzeugung, Verantwortungsgefühl, Verbundenheit, Vorstellungskraft, Wettbewerbsorientierung, Wiederherstellung, Wissbegierde und Zukunftsorientierung.

3. Stärken umsetzen

Hauptzweck des Strength Finders ist es, auf Dauer möglichst perfekte Leistungen zu erreichen. Mit dieser Art des Stärkenaufbaus gelingt es zum Beispiel, die eigenen stärksten Talent-Leitmotive herauszufinden, sich mit ihnen auseinander zu setzen und sie zu Stärken zu kombinieren. Indem man sich auf die Stärken konzentriert, findet man auch Wege, die eigenen Schwächen zu managen.
Es lassen sich fünf Strategien für das Management von Talentschwächen unterscheiden:

ein wenig besser in der Schwäche werden,
ein Hilfssystem entwickeln,
ein starkes Talent einsetzen, um eine Schwäche zu überwinden,
einen Partner zur Ergänzung finden,
die Schwäche akzeptieren.
Mithilfe der 34 Talent-Leitmotive lassen sich erfolgreich Mitarbeiter führen, so etwa:

der analytisch begabte Mitarbeiter, indem man sein Bedürfnis nach genauen, gut belegten Zahlen und Fakten befriedigt und ihm die Logik von Entscheidungen, die ihn betreffen, darlegt;
der anpassungsfähige Mitarbeiter, indem man ihn bei kurzfristigen Aufgaben einsetzt, die sofortiges Handeln verlangen;
der »Arrangeur«-Mitarbeiter, indem man ihm unter Berücksichtigung seines Wissens und seines Könnens so viel Verantwortung überträgt wie möglich;
der Autorität ausstrahlende Mitarbeiter, indem man ihm einen möglichst großen Entscheidungsspielraum gibt, aber verhindert, dass er sich ein eigenes »Imperium « aufbaut;
der behutsame Mitarbeiter, indem man Aufgaben von ihm fern hält, die schnelle Entscheidungen erfordern, und ihn stattdessen in ein Team einbindet;
der disziplinierte Mitarbeiter, indem man ihm die Möglichkeit gibt, in eine planlose oder chaotische Situation Struktur zu bringen;
der enthusiastische Mitarbeiter, indem man ihm den Freiraum gibt, Schwung und Energie an seinen Arbeitsplatz und in sein Team zu bringen.
Der Aufbau eines Unternehmens, das auf Stärken basiert, erfolgt in vier Schritten:

Das Management sollte sehr viel Zeit und Geld dafür aufwenden, die richtigen Mitarbeiter einzustellen. Es gilt, für jede Aufgabe das passende Talent zu finden.
Die Talente jedes Menschen sind einzigartig. Deshalb sollte sich das Unternehmen darauf konzentrieren, Ergebnisse vorzugeben, statt jeden Menschen in eine stilistische Form zu pressen.
Der Hauptspielraum für das Wachstum jedes Menschen liegt in seinen größten Stärken. Man sollte folglich die Ausbildung dahingehend ausrichten, dass die Mitarbeiter in ihren Stärken geschult und Wege herausgefunden werden, um auf diesen Stärken aufzubauen.
 Da sich Menschen am stärksten in dem weiterentwickeln können, was ihnen liegt, sollte das Management Wege entwickeln, um jeden Mitarbeiter in seiner Karriere fördern zu können, ohne ihn zwangsläufig auf der Unternehmensleiter hinauf- und aus den Gebieten seiner Stärken hinauszubefördern. Diese vier Schritte stellen einen systematischen Prozess dar, um die im »menschlichen Kapital« eines Unternehmens gebundenen Werte zu maximieren.
 

Im Umfeld des Themas Das Buch basiert auf zwei Langzeitstudien des Gallup-Instituts, für die mehr als eine Million Arbeitnehmer befragt und Interviews mit mehr als 80 000 Managern geführt wurden. Auf dieser Grundlage haben die Autoren Leitmotive des menschlichen Talents definiert. Mit diesen Talenten agieren die Menschen in einer bestimmten Art und Weise. Dieses Verhalten wiederum kann sich das Management zunutze machen. Das Buch ist ein Plädoyer für einen sehr individuellen Führungsstil.
 
Quelle
Campus Management
 
Schlagwörter Personalwesen / Gallup-Institut / Stärken-Analyse / Stärken-Profil / Strength-Finder