ephorie.de - Das Management-Portal

NEU - Service für alle ephorie.de-Nutzer - NEU

amazon-Suchbutton jetzt hinzufügen!

amazon-Suchbutton für Ihre Google-Toolbar: Jetzt hinzufügen!

ephorie.de
Das Management-Portal


Inhalt  Suchen  Newsletter  Gewinnspiel  Über uns


     

 


     

^ Ebene höher ^
Kurzfassung
Kernthesen

Geschäftsmodelle 2010

Wie CEOs Unternehmen transformieren

"Das Buch formuliert eine Agenda für den CEO."

 

 

Mehr Infos zum Buch bei amazon!

Preis: EUR 49,90
 

exklusiv: Kurzfassung und Kernthesen

Kurzfassung des Buches

Kernthese des Buches

 

 

 
 
Bewertung (max. 10)

10

 

Review

Wenn Chief Information Officer (CIOs) eine Rede halten, kokettieren sie gerne damit, dass ihr Job eigentlich gar nichts mit IT zu tun hätte, sondern sie vielmehr das Business mit seinen Geschäftsprozessen unterstützen würden. Man stelle sich eine ähnliche Situation vor, wenn der Leiter der Produktion behaupten würde, er hätte ja eigentlich gar nichts mit dem Herstellungsprozess zu tun oder der Leiter des Vertriebs, dass er sich keinesfalls um die Kunden kümmern würde. Eine Frage darf also erlaubt sein: Wenn sich der CIO nicht um die IT kümmert, wer um Himmels Willen denn sonst?!?

Kagermann und Österle geben in ihrem Buch eine klare Antwort: Der Vorstandschef selbst, also der CEO, muss es tun! IT ist in der heutigen globalen Wirtschaftswelt ein wettbewerbsentscheidender Faktor, der die Strategie eines Unternehmens gleich auf zwei Arten tangiert: Zum einen muss die IT eine vorgegebene Unternehmensstrategie unterstützen, zum anderen ermöglicht die IT überhaupt erst neue Geschäftsmodelle – das Stichwort: IT als Enabler neuer Unternehmensstrategien. Die Botschaft der Autoren: Alles beginnt beim Prozess des Kunden. Diesen gilt es als Unternehmen, das auch morgen noch im Geschäft sein möchte, mit Hilfe der IT bestmöglich zu unterstützen.

Der Rolle des CEO kommen dabei drei zentrale Aufgaben zu: Erstens muss er Unternehmenswert schaffen, indem er Kundenwert schafft, also dem Kunden möglichst großen Nutzem beim Lösen seiner Probleme bietet. Zweitens muss er Komplexität verringern bzw. diese nicht dem Kunden aufbürden, wobei die IT dabei helfen kann, die Komplexität in den Griff zu bekommen. Und drittens schließlich muss er die eigentliche Königsdisziplin des Managements beherrschen: Die Umsetzung des Geschäftsmodells, also die Transformation seines Unternehmens. In Summe wahrlich keine kleinen Herausforderungen, denen sich die Geschäftsleitung stellen muss.

Bei der Lektüre zeigt sich, dass das Autorenduo einen Glücksfall für den Leser darstellt: Der Vorstandschef des Weltmarktführers für Unternehmenssoftware, SAP, und der Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik der renommierten Universität St. Gallen präsentieren viele gründlich recherchierte Praxisfälle und ordnen diese in einen Gesamtkontext auf Basis fundierter wissenschaftlicher Grundlagen ein. Heraus gekommen ist ein, auch aufgrund seines wohl strukturierten Aufbaus, gut lesbares Buch mit vielen Checklisten für den Praktiker, zahlreichen unterstützenden Abbildungen und Hinweisen auf weiterführende Literatur. Ein kleiner Wehrmutstropfen: Einige Abbildungen sind mit ihrer dunkelblauen Schrift auf hellblauem Grund schwer lesbar.

Alles in allem: Ein Managementbuch mit der Agenda 2010 für den CEO, welches Maßstäbe setzt. Und wer weiß, vielleicht stellt der eine oder andere DAX30-CEO ja in seiner nächsten Rede klar, dass die IT sein Job ist…

 

Zielgruppe

CEOs, Geschäftsverantwortliche und CIOs großer mittelständischer Unternehmen

 

Inhalt

1 Unternehmenswert aus Kundenwert

2 Kundenwert aus Kundenprozess

3 Mehr Kunden und mehr für den Kunden

4 Innovation und Individualisierung statt Commoditisierung

5 Stille Auftragsabwicklung

6 Strategiekonforme Führung

7 Value Chain Redesign

8 Flexibilisierung der Informationsarchitektur

9 Geschwindigkeit der Transformation

10 Wert aus der Informatik

 

Autoren

Henning Kagermann ist seit 1998 Vorstandsprecher der SAP. Mit dem Wechsel Hasso Plattners in den Aufsichtsrat der SAP AG im Mai 2003 wurde Kagermann alleiniger Vorstandssprecher. Kagermann ist gesamtverantwortlich für die Strategie und Unternehmensentwicklung der SAP. Darüber hinaus verantwortet er die Bereiche Unternehmenskommunikation, Patente, interne Revision sowie das Management von Spitzentalenten.

Hubert Österle ist Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik an der Universität St. Gallen und Präsident des Verwaltungsrates der Information Management Group (IMG). Seine Lehr- und Forschungsgebiete sind Geschäftsmodelle für das Informationszeitalter, Business Networking und Business Engineering.

 

Schlagwörter

Management / Strategie / Management-Agenda / Kundenprozess / Geschäftsmodelle / Geschäftsmodell / Business Engineering / Transformation

 

Weitere Titel

Erfolgsrezepte für CIOs

Informationsmanagement