ephorie.de - Das Management-Portal

NEU - Service für alle ephorie.de-Nutzer - NEU

amazon-Suchbutton jetzt hinzufügen!

amazon-Suchbutton für Ihre Google-Toolbar: Jetzt hinzufügen!

ephorie.de
Das Management-Portal


Inhalt  Suchen  Newsletter  Gewinnspiel  Über uns


     

 


     

^ Ebene höher ^

Die Glücksformel

oder Wie die guten Gefühle entstehen

"Heute besteht im Licht der Neurowissenschaften [...] kein Zweifel mehr: Glück kann man kernen.."

 

 

Buch jetzt bestellen!

Buch
Preis:
EUR 7,95
 

Mehr Infos zum Hörbuch bei amazon!

Hörbuch
Preis:
EUR 16,90
 

 
Bewertung (max. 10)
8
 
Review

Dieses Buch schlägt eine Brücke: Spannend geschriebene Wissenschaftsreportage und gleichzeitig Ratgeber. Wenn man es liest, kann man glauben, die Wissenschaft ist wieder bei ihren Ursprüngen angelangt. So wie Hippokrates die Menschen in vier Grundtemperamente einteilte (Choleriker, Melancholiker, Sanguiniker und Phlegmatiker), so führte er jene auf die Anwesenheit bzw. das Fehlen von bestimmten Körpersäften, den sogenannten humores, zurück: Blut, Schleim, Gelbe Galle und schwarze Galle.

Zwar nennen die modernen Neurowissenschaften diese Säfte heute anders - z. B. Dopamin, Endorphine und Opioide - aber trotzdem sind es jene, welche uns, unseren Charakter und unsere Stimmungen determinieren. Also Vorsicht: Der Autor Stefan Klein ist ein kompromissloser Materialist (im philosophischen Sinne), der in diesem Buch Romantikern wenig Raum lässt für ihren Glauben an eine körperlose Seele. Als deutscher Wissenschaftsjournalist steht er damit in der Tradition eines Hoimar von Ditfurths.

Und wenn man damit nicht schon genug gelobt hätte, so lässt sich noch ergänzen: Neben der gut verständlichen Beschreibung jener modernen humores gibt Klein eine Menge guter Ratschläge für den richtigen Umgang mit ihnen. Mehr Glück kann man mit einem Buch fast nicht haben.
 

Zielgruppe
Alle Menschen, die in ihrem Leben etwas glücklicher werden möchten.
 
Lessons learned
Nach der Lektüre dieses Buches wissen Sie:
1) was neueste Erkenntnisse der Neurowissenschaften über die Funktionsweise des Gehirns sagen,
2) was 'Glück' eigentlich ist und
3) wie Sie glücklicher werden.
 
Kurz-Abstract
Bewegung und Sex sind nachweislich die sichersten Mittel, die Stimmung zu heben.
Aktivität und Tätigkeiten führen fast automatisch zu guten Gefühlen.
Bewusstes Wahrnehmen macht glücklich - dies kann man auch trainieren.
Wut und Trauer sollte man nicht ausleben, sondern kontrollieren - sonst verselbstständigen sie sich.
Nicht immer mehr, sondern immer wieder andere Genüsse - das ist das Geheimnis des Glücks.
Kontrolle über sein Leben zu haben und unabhängig von anderen zu sein - dies ist eine unabdingbare Voraussetzung für Glück.
Das Wichtigste für das Wohlbefinden ist jedoch unser Verhältnis zu anderen Menschen - Freundschaft und Liebe.

 
Autor
Dr. Stefan Klein, Jahrgang '65, studierte Physik und Philosophie und promovierte über Biophysik. Er war von 1996 - 2000 Wissenschaftsredakteur bei Spiegel und GEO. 1998 erhielt er den Georg-von-Holtzbrinck-Preis für Wissenschaftsjournalismus und lebt heute als freier Autor in Berlin.
 
Schlagwörter
Glück / Emotion / Gefühl / Dopamin / Endorphine / Opioide
 
Weitere Titel

Alles Zufall. Die Kraft, die unser Leben bestimmt

Zeit. Der Stoff aus dem das Leben ist