ephorie.de - Das Management-Portal

NEU - Service für alle ephorie.de-Nutzer - NEU

amazon-Suchbutton jetzt hinzufügen!

amazon-Suchbutton für Ihre Google-Toolbar: Jetzt hinzufügen!

ephorie.de
Das Management-Portal


Inhalt  Suchen  Newsletter  Gewinnspiel  Über uns


     

 


     

^ Ebene höher ^

Informationsmanagement

Konzepte und Strategien für die Praxis

"[...] erfolgreiche Managementkonzepte der industriellen Fertigung innerhalb des Informationsmanagements [...] nutzen."

 

 

Mehr Infos zum Buch bei amazon!

Preis: EUR 39,00

pdf-Datei
Vorwort

pdf-Datei
Kapitel 1

Weiterer Auszug hier: Outsourcing
 

Bewertung (max. 10)
10
 
Review
Angekündigte Revolutionen finden nicht statt - siehe die so genannte New Economy, wirkliche Revolutionen spielen sich dagegen oft zuerst im Verborgenen ab. Das vorliegende Buch dokumentiert richtungsweisende Ergebnisse einer zweijährigen Kooperation der Elite-Hochschule St. Gallen u.a. mit der Deutschen Telekom und der Deutschen Bahn. Was dabei herausgekommen ist, kommt nicht weniger als einem Paradigmenwechsel gleich und lässt sich kurz so umreißen:
Wer kennt nicht den alten Kalauer: "Was wäre, wenn Autos Computer wären? Sie würden zweimal am Tag ohne Grund einen Crash bauen!" Professor Brenner und sein Team vom renommierten Institut für Wirtschaftsinformatik haben dies nun wörtlich genommen und sich gefragt: Warum nicht von der Automobilindustrie lernen und deren Best Practices auf die IT-Industrie übertragen? Was wäre, wenn man sich das Informationsmanagement nicht mehr projekt-, sondern produktorientiert dächte? Und was von der industriellen Produktionsplanung- und steuerung, der Kosten- und Leistungsrechnung, dem Qualitätsmanagement und generellen industriellen Managementkonzepten lässt sich sinnvoll auch in der IT-Leistungserstellung anwenden - und vor allem wie?
Die achtzehn im Buch versammelten Beiträge gliedern sich daher auch nicht mehr nach den klassischen IT-Prozessen "Plan, Build und Run", sondern konsequent nach einem neuen dienstleistungsorientierten "Source, Make und Deliver". Das Spektrum reicht dabei von akademischen Grundsteinlegungen des neuen Paradigmas bis hin zu ersten Erfahrungen seiner Anwendung in der Praxis. Die Autoren rekrutieren sich neben den bereits erwähnten u.a. aus Unternehmen wie Alcatel, DaimlerChrysler, KfW, UBS und Swisscom. Dies alles zeigt, dass es sich hier nicht um Glasperlenspiele im berühmten Elfenbeinturm handelt, sondern um praxisrelevante Forschung, die man sich auch einmal von einer deutschen Uni wünschen würde.
Übrigens: Die Kooperation wurde aufgrund der ermutigenden Ergebnisse um zwei weitere Jahre verlängert, diesmal sind zusätzlich die Deutsche Bank und Altana mit von der Partie.
 
Zielgruppe
IT-Leiter und -Führungskräfte, Wirtschaftsinformatiker sowie Studierende der IT-Fachrichtungen
 
Aus dem Inhalt
Grundlagen
Plan - Strategisches Informationsmanagement
Source und Deliver - Management der Kunden-Lieferanten-Beziehung
Make - Management der IT-Leistungserstellung
Enable - Management der Querschnittsfunktionen

Ausführliches Inhaltsverzeichnis hier:

pdf-Datei
Inhalt
 

Autoren
Dr. Rüdiger Zarnekow ist Habilitand und Projektleiter des Competence Center Industrialisierung im Informationsmanagement am Institut für Wirtschaftsinformatik der Universität St. Gallen. Er beschäftigt sich vor allem mit Trends und Entwicklungen im Bereich des Informationsmanagements und des Electronic Procurement. Daneben ist er geschäftsführender Gesellschafter der ITMC Informatik Technologie Management Consulting GmbH.
Prof. Dr. Walter Brenner ist Professor für Wirtschaftsinformatik an der Universität St. Gallen und geschäftsführender Direktor des Instituts für Wirtschaftsinformatik. Davor hatte er u.a. Professuren an der Universität Essen und der TU Bergakademie Freiberg. Seine Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen Informationsmanagement, Customer Relationship Management und neue Technologien. Prof. Brenner hat 13 Bücher und mehr als 120 Artikel veröffentlicht. Er ist Mitglied in der Reihe von Beiräten, Aufsichtsräten und Verwaltungsräten.
Helmut H. Grohmann ist der Konzern-CIO der Deutschen Bahn AG. Nach dem Studium der Elektrotechnik und Betriebs- und Volkswirtschaft sowie beruflichen Stationen bei IBM und Thyssen Edelstahlwerke AG im In- und Ausland übernahm er 1993 die Leitung der Datenverarbeitung der Deutschen Bundesbahn/Deutschen Reichsbahn. Seit Gründung der Deutschen Bahn AG am 1. Januar 1994 leitet er dort den Informatik-Bereich.
 
Schlagwörter
Informationsmanagement / Strategisches IT-Management / Wirtschaftsinformatik / Produktorientiertes Informationsmanagement / Plan / Build / Run / Source / Make / Deliver / Enable / Industrielle Fertigung / Lebenszyklusmanagement / Outsourcing / IT-Governance / ITIL / Portfoliomanagement / Integriertes Kostenmanagement / Qualitätsmanagement
 
Weitere Titel

Erfolgsrezepte für CIOs. Was gute Informationsmanager ausmacht

Geschäftsmodelle 2010. Wie CEOs Unternehmen transformieren

IT-Risiko-Management mit System