ephorie.de - Das Management-Portal

NEU - Service für alle ephorie.de-Nutzer - NEU

amazon-Suchbutton jetzt hinzufügen!

amazon-Suchbutton für Ihre Google-Toolbar: Jetzt hinzufügen!

ephorie.de
Das Management-Portal


Inhalt  Suchen  Newsletter  Gewinnspiel  Über uns


     

 


     

^ Ebene höher ^

Rodney Brooks: Menschmaschinen

Wie uns die Zukunftstechnologien neu erschaffen

"In einigen Jahren werden wir Maschinen haben, die nur Vorrichtungen sind, und andere, die unsere Freunde sein werden."

 

 

Menschmaschinen: Buch bestellen!

Buch bestellen

 

Bewertung (max. 10)
8
 
Review
Wenn ein Direktor des renommierten Massachusetts Institute of Technology spricht, so hört man ihm zu - insbesondere gilt dies für Rodney Brooks, welcher dem Labor für Künstliche Intelligenz vorsteht. Spätestens seit dem Kassenschlager 'AI' (für Artificial Intelligence) von Steven Spielberg ist die Vorstellung von intelligenten Robotern ins allgemeine Bewusstsein gerückt und weckt dabei Hoffnungen auf eine paradiesische Zukunft, in der wir uns von eben diesen Gesellen rund um die Uhr bedienen lassen. Im Gegenzug werden aber auch Ängste geschürt vor einer Machtübernahme durch eine außer Kontrolle geratene Technik. Brooks räumt nun mit all diesen diffusen Gefühlen auf und ersetzt sie durch harte Fakten. Er versteht es, den aktuellen Stand der Forschung - geradezu im Plauderton, aber immer fundiert - darzulegen und präsentiert Beispiele von Maschinen, die schon bald unser Leben mitbestimmen werden. Dabei findet er die richtige Mischung: durchaus visionär, aber immer auf dem Boden der Tatsachen bleibend. Obwohl Brooks ebenfalls Gründer und Vorstand einer in diesem Sektor führenden Firmen (iRobot Corp.) ist, fehlen konkrete Hinweise auf wirtschaftliche Konsequenzen leider fast völlig. Insgesamt bietet dieses Buch trotzdem - auch durch die eingestreuten philosophischen Gedanken über den Menschen, seine Gefühle und sein Bewusstsein - ein uneingeschränktes Lesevergnügen. Besonders lobenswert ist weiterhin, dass die deutsche Übersetzung zeitgleich mit dem amerikanischen Original Ende Februar 2002 erscheint.
 
Zielgruppe
Alle Menschen, welche sich für die weitere Entwicklung im Bereich der Robotik und der Künstlichen Intelligenz interessieren.
 
Kurz-Abstract
• Wir werden in den nächsten Jahrzehnten eine geradezu explosionsartige Verbreitung von Robotern erleben.
• Roboter in Form von intelligentem Spielzeug und Haushaltshilfen, wie automatischen Staubsaugern, Rasenmähern u.a. werden schon in naher Zukunft nichts Ungewöhnliches mehr sein.
• Wir werden durch Techniken der Telepräsenz Dinge an weit entfernten Orten fernsteuern können.
• Biotechnologie und Robotik werden sich verstärkt gegenseitig befruchten.
• Prothesen und Implantate werden zunehmend intelligenter und ermöglichen behinderten Menschen ein immer uneingeschränkteres Leben.
• Trotz der Fortschritte in allen Forschungsgebieten wissen wir immer noch nicht, was genau Leben, Intelligenz, Gefühle und Bewusstsein sind.
• Auch den Tod werden wir noch lange nicht besiegen können.
 
Autor
Rodney Brooks ist Direktor des Artificial Intelligence Lab am Massachusetts Institute of Technology (MIT). Er gilt als einer der Vordenker im Bereich Künstliche Intelligenz und Robotik. Er hat iRobot Corp., eine der führenden Firmen in diesem Bereich, mit gegründet.
 
Schlagwörter
Robotik / Künstliche Intelligenz (KI) / Künstliches Leben / Telepräsenz / Biotechnologie / Extropianismus