ephorie.de - Das Management-Portal

NEU - Service für alle ephorie.de-Nutzer - NEU

amazon-Suchbutton jetzt hinzufügen!

amazon-Suchbutton für Ihre Google-Toolbar: Jetzt hinzufügen!

ephorie.de
Das Management-Portal


Inhalt  Suchen  Newsletter  Gewinnspiel  Über uns


     

 


     

^ Ebene höher ^

Narren des Zufalls

Die verborgene Rolle des Glücks an den Finanzmärkten und im Rest des Lebens

"Können wir den Erfolg eines Menschen allein an seiner Leistung und seinem Privatvermögen messen? Manchmal, aber nicht immer."

 

 

Buch jetzt bestellen!

Buch bestellen

 

Bewertung (max. 10)
8
 
Review
Sie erhalten am 2. Januar einen mysteriösen Brief, der Ihnen mitteilt, dass die Aktien im Laufe des Monats steigen werden. Dies stellt sich als richtig heraus, aber Sie ignorieren ihn, da Sie misstrauisch sind. Am 1. Februar erhalten Sie wieder einen Brief: Diesmal ist die Nachricht, dass die Aktien fallen werden - und wieder ist die Information richtig. Genauso am 1. März. Dies geht bis Juli so weiter und Sie sind so fasziniert von der Prognosequalität, dass Sie alle Ihre Ersparnisse in einen in den Schreiben beworbenen Off-Shore-Fond anlegen. Zwei Monate später ist Ihr Geld weg - was ist passiert?
Sie sind auf einen Trickbetrüger hereingefallen: Der Versender der Briefe hat willkürlich 10.000 Namen aus einem Telefonbuch ausgewählt und am 2. Januar 5.000 von Ihnen steigende und der anderen Hälfte sinkende Aktienkurse prognostiziert. Einen Monat später schickte er den 5.000, die die richtige Prognose erhielten, einen weiteren Brief. Der einen Hälfte wieder eine Prognose mit steigenden Kursen - der anderen mit sinkenden und so weiter. Es handelt sich hier um eines der vielen Beispiele, Anekdoten und wahren oder zumindest gut ausgedachten Geschichten, mit den der Autor, Nassim Taleb, den Leser mit auf eine Reise nimmt. Ziel der Reise ist es, ihn zu verunsichern. Zu verunsichern über den Unterschied zwischen Glück und Fähigkeiten, zwischen Zufall und Bestimmung und zwischen Kausalbeziehungen und Koinzidenzen. Oder um es auf die Finanzmärkte zu beziehen (Talebs Haupterkenntnisobjekt) zwischen einem geschickten Investor und einem glücklichen Narren bzw. einem Narren des Zufalls.
Man könnte Talebs Ansicht über die Börsenentwicklung so zusammenfassen: Niemand wird jemals Börsenkurse auch nur annähernd prognostizieren können. Es wird noch nicht einmal möglich sein, entsprechende Wahrscheinlichkeiten zu extrahieren und zu Geld zu machen. Schuld sind die unregelmäßig auftretenden Ausreißer, welche unter Umständen jahrelange Gewinne innerhalb von Wochen in Verluste verwandeln. Und doch gibt es einen Ausweg, welcher z. B. von solchen Ausnahmeerscheinungen wie einem George Soros beschritten werden - übrigens eine der wenigen Personen, welche Taleb zu verehren, zumindest zu respektieren scheint. Für die meisten im Buch genannten Personen hat er oft wenig mehr als Spott über. Der Trick liegt nun darin, dass aufgrund von menschlichen Irrationalitäten, an den Finanzmärkten insgesamt Anomalien entstehen. Diese Anomalien nutzen Leute wie Soros - und auch Taleb - aus. Leider wird in dem Buch nicht klar, wie genau dies funktioniert. Wahrscheinlich nicht ganz uneigennützig, managed Taleb doch einen eignen Hedge-Fond - ein Schelm, wer Böses dabei denkt...
Der interessierte Leser wird erkannt haben, dass es hierbei um den in Fachkreisen inzwischen recht etablierten Bereich der Behavioral Finance geht, also genau der Wissenschaft von Anomalien an den Finanzmärkten aufgrund menschlicher Irrationalitäten. Dabei werden hierbei wichtige Konzepte wie 'Survivor Bias' erläutert und auch renommierte akademische Vertreter bemüht, wie z. B. Daniel Kahneman - seines Zeichens immerhin Nobelpreisträger 2002. Die englische Ausgabe des Buches ist aus 2001!
Stärke des Buches ist, dass es den Rahmen von den Finanzmärkten über die Literatur, Philosophie, Mathematik und wieder zurück spannt. Leider ist dies auch gleichzeitig seine Schwäche: Taleb verzettelt sich bisweilen in Anekdoten, welche sich auf Geschichten beziehen, welche Teile von Beispielen sind und so weiter und so fort - der rote Faden geht an vielen Stellen dabei verloren. Eine spezielle Schwäche der deutschen Übersetzung ist, dass an den Stellen, wo mathematische Exaktheit wichtig wäre, falsch übersetzt wird. So wird aus dem mathematischen 'Noise', nicht korrekt 'Rauschen', sondern mal 'Nebengeräusche', mal 'Lärm'. Unverständlich wird es, wenn Median, arithmetisches Mittel, Erwartungswert und Mittelwert permanent verwechselt werden.
Insgesamt muss man jedoch sagen, dass es sich um ein lesenswertes Buch handelt, welches alleine schon deswegen Lob verdient, weil es den Leser nicht - wie in diesem Genre leider oftmals üblich - belügt, in dem Sinne: "Reich in hundert Tagen!"

 
Zielgruppe
Alle, welche im finanziellen Erfolg nicht nur Können, sondern auch Zufall entdecken wollen.
 
Lessons learned
Nach der Lektüre dieses Buches wissen Sie:
1) Was oft für Können gehalten wird, ist oft nur Zufall,
2) der Mensch ist genetisch nicht dafür gemacht, Zufall und Notwendigkeit sicher zu unterscheiden und
3) wie er dieses Wissen im Leben und an der Börse einbeziehen kann.
 
Inhalt Vorwort
Prolog
Moscheen in den Wolken

Teil 1: Solons Warnung - Schiefe, Asymmetrie und Induktion
Reich ist nicht gleich clever
Bizarre Buchführung
Mathematische Überlegungen zur Geschichte
Zufall, Unsinn und wissenschaftliche Intellektuelle Überleben der Schwächsten - lässt sich die Evolution vom Zufall täuschen?
Schiefe und Asymmetrie
Das Problem der Induktion

Teil 2: Affen an Schreibmaschinen - Survivor Bias und andere Wahrnehmungsverzerrungen
Zu viele Millionäre nebenan
Kaufen und Verkaufen ist leichter als Spiegeleier braten
Versager ziehen das große Los - über die Nichtlinearität im Leben
Zufall und unser Gehirn: Wir sind wahrscheinlichkeitsblind

Teil 3: Wachs in meinen Ohren - mit Randomitits leben
Spielertricks und Tauben im Kasten
Karneades kommt nach Rom: über Wahrscheinlichkeiten und Skeptizismus
Bacchus verlässt Antonius

Epilog: Solon hatte Recht
Danksagung
Anmerkungen
Register
 
Autor
Nassim Nicholas Taleb ist Gründer und Inhaber der Trading Firma Emoirica Capital LLC. er war in unterschiedlichen Positionen als Börsenhändler in New York, London und Chicago tätig. Taleb erwarb einen Master of Business Administration (MBA) an der Wharton School sowie einen Ph. D. in Philosophie an der Universität Paris-Dauphine. Er ist Professor für Mathematik an der New York University und Autor von Dynamic Hedging.
 
Links
 

Der Halo-Effekt (nach Taleb eines der wichtigsten Managementbücher aller Zeiten)

Alles Zufall

Fraktale und Finanzen

Das einzig Gewissen ist das Ungewisse

Wider die Götter. Die Geschichte der modernen Risikogesellschaft