ephorie.de - Das Management-Portal

NEU - Service für alle ephorie.de-Nutzer - NEU

amazon-Suchbutton jetzt hinzufügen!

amazon-Suchbutton für Ihre Google-Toolbar: Jetzt hinzufügen!

ephorie.de
Das Management-Portal


Inhalt  Suchen  Newsletter  Gewinnspiel  Über uns


     

 


     

^ Ebene höher ^

Ökonomics

Warum die Reichen reich sind und die Armen arm und
Sie nie einen günstigen Gebrauchtwagen bekommen

"Das Leben ist voller interessanter Rätsel, die von den meisten Menschen gar nicht als solche erkannt werden.'"

 

 

Mehr Infos zum Buch bei amazon!

Preis: EUR 18,00
 

Dieter Brandes: Einfach managen - Abstract bestellen!

Abstract bestellen
 

 
 
Bewertung (max. 10)

9

 

Review

Der große John Maynard Keynes meinte einmal, er sehne sich nach dem Tag, an dem Ökonomen nicht mehr irgendwelchen Theorien nachhingen, sondern "wie Zahnärzte" konsultiert würden, um Alltagsprobleme zu lösen. Soweit sind die Wirtschaftswissenschaften noch lange nicht, dieses Buch ist jedoch ein guter Anfang.

Die alles umschließende Klammer ist die lebendige Erkenntnis, dass die Ökonomie nicht bloß irgend eine abstrakte Wissenschaft ist, welche in elitären Journalen diskutiert wird, sondern uns in unserem Leben direkt betrifft - hier und jetzt. Was sich auf den ersten Blick wie eine Trivialität anhört, hat praktische Implikationen - und Sprengkraft.

Vieles ist dabei nicht so, wie es auf den ersten Blick scheint. Kaffeegeschäfte machen keine großen Gewinne, auch wenn sie den Kaffee einer Tasse für Cent-Beträge einkaufen und Euro-Beträge weiter verkaufen - sondern die Immobilienbesitzer, die ihnen in Toplagen ihre Geschäfte vermieten. Normale Supermärkte sind oft nicht teurer als Discounter - sie haben nur ein größeres Sortiment, in dem es natürlich teurere Produkte gibt (die man ja nicht kaufen muss).

Weitere Einsichten betreffen den Staat als Hüter des freien Wettbewerbs, die Verbraucher und Armen dieser Welt als Profiteure der Globalisierung, Unternehmen als Verlierer der Internetrevolution und Geringqualifizierte als Verlierer der Zuwanderung. Hört sich alles irgendwie ungewohnt, politisch inkorrekt und fernab vom Mainstream an? Ist es - und das ist auch gut so!

Der "Undercover Economist" (so der deutlich gelungenere Titel der amerikanischen Originalausgabe) bringt dabei seine oft verblüffenden Einsichten im angenehmen Plauderton an den Leser. Für die, die es genauer wissen wollen, wird es anhand wirtschaftswissenschaftlich seriöser Quellen hart belegt. Kurz: Theorie löst Alltagsproblem und das, um in Keynes' Bild zu bleiben, auf eine Art und Weise, die zum Glück deutlich entspannender ist als jeder Zahnarztbesuch!

 

Zielgruppe

Alle, die unsere moderne Welt im Großen wie im Kleinen besser verstehen möchten.

 

Inhalt

• Wer bezahlt für Ihren Kaffee?

• Was Supermärkte trickreich vor Ihnen zu verbergen suchen

• Perfekte Märkte und die "Welt der Wahrheit"

• Der Berufsverkehr

• Die Insider-Story

• Rationale Unvernunft

• Der Mann, der von nichts den Wert kannte

• Warum arme Länder arm sind

• Bier, Fritten und die Globalisierung

• Chinas Weg zum Reichtum

 

Autoreninfo

Tim Harford ist Autor der Kolumne Dear Economist im Financial Times Magazine, wo er Leserfragen beantwortet. Für die Weltbank formuliert er die Konzepte des Chefökonomen. Zuvor schrieb er Editorials für die Financial Times, war in einem großen Ölkonzern beschäftigt und arbeitete als Wirtschaftsdozent an der Universität von Oxford. Er lebt in Washington, D.C.

 

Schlagwörter

Wirtschaft / Volkswirtschaft / Ökonomie / Alltagsökonomie / Alltags-Ökonomie / Wettbewerb / Marktversagen / Internet / Entwicklungshilfe / Globalisierung / Einwanderung

 

Weitere Titel

Ökonomie 2.0

Der Sonntags-, Liebes- und Alltagsökonom

Freakonomics. Überraschende Antworten auf alltägliche Lebensfragen

Sex, Drugs & Economics