ephorie.de - Das Management-Portal

NEU - Service für alle ephorie.de-Nutzer - NEU

amazon-Suchbutton jetzt hinzufügen!

amazon-Suchbutton für Ihre Google-Toolbar: Jetzt hinzufügen!

ephorie.de
Das Management-Portal


Inhalt  Suchen  Newsletter  Gewinnspiel  Über uns


     

 


     

^ Ebene höher ^

Milliardenpoker

Feindliche Übernahme einer Firma

"Ein furioser Roman aus der überdrehten Welt der Wirtschaft."

 

Buch jetzt bestellen!

Buch bestellen

Bewertung (max. 10)
7
 
Review
Es ist so eine Sache mit den Wirtschaftsromanen: Man mag sie oder man mag sie nicht. Aufgrund ihres Anspruches, sowohl eine spannende Story erzählen als auch lnformationen vermitteln zu wollen, sind die Leistungen in den Einzeldisziplinen nicht immer überzeugend. Zusammen ergibt sich aber dann oft ein passables Ergebnis. So auch hier. Kommt dann für Sie beim abendlichen Glas Rotwein das Bedürfnis dazu, etwas anderes als ein Fachbuch zu lesen, könnte der "Milliardenpoker" etwas für Sie sein.
Im Mittelpunkt steht das Lebenswerk von Scott Thatcher: Der ehemalige IBM-Manager hat sein Unternehmen PegaSys mit Weitsicht, Tatkraft, den richtigen Menschen und dem richtigen Quäntchen Glück zum weltweit zweitgrößten IT-Unternehmen gemacht. Und nun schickt sich im Herbst seiner Karriere das Unternehmen AIW an, sein Lebenswerk durch eine Übernahme zu gefährden. Ausgerechnet ein Unternehmen, das in allen wesentlichen Dimensionen wie Umsatz, Ertrag, Performance des Managements, Finanzkraft, ... weit abgeschlagen hinter PegaSys zurückliegt. Warum aber eine feindliche Übernahme trotzdem gelingen könnte, wird bald klar. Gut hätte es dem Buch getan, wenn das eine oder andere Klischee nicht bedient worden wäre: Zwielichtige Investmentbanker, Hinterhältige Anwälte, "gute Liebesverhältnisse", "schlechte Sex-Verhältnisse", usw..
Viele Details deuten auf die Hauptängste hin, unter denen Amerika und seine Wirtschaft im Jahr 1989, dem Erscheinungsjahr des Originals litt: Übernahme der Wirtschaft durch Japan; Verschwörungen unter Beteiligung der damals noch real existierenden Sowjetunion. Mit mehr als einem Jahrzehnt Abstand muten diese Ängste fast skurril an.
Fazit: Mögen Sie das Genre, kann ich Ihnen das Buch mit leichten Einschränkungen empfehlen.
Tobias Kohl
 
Zielgruppe
Alle die sich auch nach Feierabend auf leichte und unterhaltsame Art und Weise mit Fragestellungen der Wirtschaft auseinandersetzen wollen, die in der Realität existenzbedrohend und wesentlich komplexer ablaufen können.
 
Lessons learned Nach der Lektüre des Buches kennen Sie
1) Eine Art und Weise sowie die Begründung wie eine feindliche Übernahme angegangen wird.
2) Den Weg sich zu wehren.
3) Den Grund warum man als Bedrohter nie aufgeben sollte und an welchen Kleinigkeiten eine Übernahme scheitern kann.
 
Inhalt
• Buch Eins: W.D.S.F.N. (Wehe, das Scheißding funktioniert nicht)
• Buch Zwei: Die Hunnen kommen
• Buch Drei: Das Werkzeug des Teufels
• Buch Vier: Das letzte Wort
• Buch Fünf: Weihnachtsgeschenke
 
Autoreninfo
Joseph Garber war Unternehmensberater und ist mittlerweile professioneller Romanautor. Vor allem bei Firmenübernahmen und -fusionen berät Garber weiterhin - "ein Hobby", wie er sagt.
 
Schlagwörter Wirtschaftsroman / Firmenübernahme / Fusion / Übernahme-Finanzierung / Feindliche Übernahme / Übernahme-Schlacht
 
Weitere Titel Firmenjäger. Wie Raider Unternehmen kaufen, zerschlagen und verschachern